Schulsozialarbeit an der Regionalen Schule Ernst-Moritz-Arndt und an der Grundschue "Greif"

Gefördert aus Mitteln des Europäischen Strukturfonds - jeweils montags - freitags

 

Zum Ausgleich von sozialer Benachteiligung oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen werden Unterstützung und sozialpädagogische Hilfen angeboten, die es Kindern und Jugendlichen ermöglichen, einen erfolgreichen Schulabschluss zu erreichen. Die Angebote werden in enger Zusammenarbeit mit der Schule, den Eltern und gegebenenfalls mit anderen Trägern der Jugendhilfe durchgeführt. Ein Schwerpunkt bildet der Erwerb sozialer Kompetenzen. Neben dem Abbau von Schulaversionen bilden Angebote der Sucht- und Gewaltprävention weitere Inhaltsbereiche.

 

 

Die Schulsozialarbeiterin unterstützt in folgenden Bereichen:

 

• Einzelfallhilfe und Beratung von Schülern bei Schulschwierigkeiten, beim Übergang von der Schule in das Berufsleben
• Vermittlung von Schülern, Eltern und Lehrer an die unterschiedlichsten Fachdienste
• Teilnahme an und Mitarbeit in der Schulkonferenz entsprechend des Aufgabengebietes
• Mitarbeit bei der Gestaltung von Elternabenden
• Initiierung von Projekten zur Lebensbewältigung mit präventivem Charakter
• Vernetzung mit anderen Projekten und Einrichtungen der Jugend- und Jugendsozialarbeit
• Zusammenarbeit mit Lehrern und Eltern mit dem Ziel die Ressourcen der Beteiligten zu entwickeln und gemeinsam an der Problemlösung zu arbeiten